Seiten

Freitag, Oktober 20, 2006

Isst Du schon oder ernährst Du Dich noch?

Es geht um Grundsatzfragen!

Warum ernähren wir uns nicht gesund?

Dabei wissen doch ALLE was gesund ist und was nicht - oder?

Was hat uns die letzten 40 Jahre Ernährungsaufklärung gebracht?

Und die ganzen Models im Fernsehen?

Läufer und Jogger überall...

aber das ist nicht die Realität. Nach Angaben des Robert Koch Instituts läuft der Bürger im Durchschnitt nur zwei Kilometer pro WOCHE!

Und fünf mal Obst und Gemüse ist er den Angaben zu Folge auch nicht - jedenfalls nicht pro TAG.

Ja. Gut und gesund wollen alle essen. Und im Zweifel eher gut. In der Lusthierarchie liegt "gut Essen" auf Platz drei!

Der erhobene Zeigefinger nützt wenig. Im Zweifel sucht der Mensch immer die schnelle Befriedigung. Sagen Sie dem Kind, es solle lieber ein Glas Wasser statt der Cola trinken, damit es in 50 Jahren keine Osteoporose bekommt. Es wird trotzdem die Cola trinken, weil:

1. 50 Jahre sind weit weg
2. Es kann nicht antizipieren (so weit vorausschauen)
3. (und das ist das Wichtigste): Es will lieber jetzt den süßen Geschmack der "Belohnung", als eine "unsichere" Belohnung in ferner Zukunft.

Aber bei den Kindern müssen wir ansetzen. Nicht mit Fasten... nein. Aber mit Aufklärung in der Schule und im Kindergarten.

Für Erwachsene ist Fasten eine geeignete Methode um sich des Essens wieder bewusst zu werden und zwar nach dem Fastenbrechen, wo man bewusst Speissen auswählt, die man wieder zu sich nehmen möchte. Aber das können Sie ja in meiner Fasten - Anleitung lesen, die es hier gibt:

www.gesund-heilfasten.de/heilfasten_anleitung.html

1 Kommentar:

Raclette Rezepte hat gesagt…

Also ich ess doch noch am liebstem Raclette. Ich kann nicht anders... :-)